Suche
  • Anton, Jacob und Ken

WIR HABEN ES GESCHAFFT!!!




Nach knapp 70 Tagen und ca. 5700 km auf den Fahrrädern, haben wir das Ziel unserer Reise endlich erreicht - Die St. Denis secondary school in Makondo.

Die Außenanlagen der Schule sind sehr groß und grün. Es gibt 5 Hauptgebäude, von denen zwei Schlafsäle für Lehrer und Schüler sind. Des Weiteren gibt es eine Essenshalle, welche als Rohbau unvollendet genutzt wird. Die anderen beiden Gebäude sind Klassenzimmer, das Sekretariat und Aufenthaltsräume.

Hier werden alle Chemikalien für den Chemie Unterricht gelagert.


Von Harry Potter bis hin zu William Shakespeare. In der Schulbibliothek gibt es sämtliche Klassiker zum lesen.


Die Schlafsäle für die Internatsschüler sind recht schlicht gehalten.

Der Computerraum benötig schleunigst eine Erneuerung der Geräte!! Schlimm genug, dass es nur vier Computer gibt, mit diesen Brocken aus der Steinzeit mag sich in Deutschland wohl keiner mehr vorstellen seine Hausarbeiten schreiben zu müssen.

Der wohl kleinste Schüler der Klasse. Manchmal verirrt sich auch die ein oder andere Ziege in die Klassenzimmer.


Die Schule verfügt über eine Bananen- und Maisplantage, mit der sie sich teilweise z. Bsp: für den morgendlichen Maisbrei selbstversorgen kann.

Dies ist eines der Unterrichtsprojekte. In diesem Stall sind vier Schweine und seit einiger Zeit ein Ferkel beherbergt, um das sich die Schüler kümmern.

Über die Wellblechdächer der Schulgebäude wird das Regenwasser in einem unterirdischen Tank gesammelt, welcher sich über diese Pumpe benutzen lässt.


Die Direktorin und der Buchhalter haben sich rührend um uns gekümmert. Es hat viel Spaß gemacht mit ihnen Zeit zu verbringen und wir wissen, dass das Geld bei ihnen in guten Händen ist! Vielen Dank für die Zeit.


0 Ansichten

Join our mailing list

  • Black Facebook Icon
  • Black Instagram Icon